Kursplan der Woche

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
8:00-10:30
Workshop
Annette
8:00-10:30
Workshop
Annette
6:00-8:00
Mysore
Anika
8:00-10:00
selfpractice
Anika
6:15-8:00
selfpractice
Anika
8:00-10:00
Mysore
Anika
8:00-10:00
led class
Anika
10:00
-
12:00
Grundlagen
Workshop
Einsteiger
Anika
10:00
-
12:00
led class
Anika
19:00
-
21:00
Mysore
Anika
18:00!
-
20:00!
Mysore
Anika
17:00
-
18:45
Mysore
Nina
18:00
-
20:00
selfpractice
Shergo

Flexible Anfangszeiten: Bitte kommt so, dass Ihr mindestens 1 — 1 1/2 Stunden Zeit zum Üben habt.

Dieser Stundenplan gilt für die 47. KW (20. 11. -  26. 11. 2017)

Die Kurse

Mysore Style

Mysore Style ist für jeden individuell und flexibel, so wie wir Menschen auch. Jeder hat seinen eigenen Atem und Bewegungsrhythmus, deswegen ist die Art des Unterrichts die sicherste und effektivste Methode überhaupt. Die Bezeichnung steht für Einzelunterricht in der Gruppe (kleine Gruppen von 8-12 Leuten) und wurde so von Pattabhi Jois in Südindien  vermittelt. Dies gilt  für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Während Fortgeschrittene beim Üben neuer und schwieriger Positionen Hilfestellungen bekommen, werden Anfänger Schritt für Schritt in das selbständige unabhängige Üben des Ashtanga Yoga Systems eingeführt. Die Übungsdauer variiert von Mensch zu Mensch und Tag zu Tag. Grundsätzlich gilt: weniger ist mehr - aber dafür mehrmals wöchentlich. Anfänger sind gut beraten, wenn sie am Anfang ca 60 Minuten üben. Fortgeschrittene können sich selbst immer genauer einschätzen und üben zwischen 90 - 120 Minuten. Bitte drei Stunden vorweg auf größere Mahlzeiten verzichten und für einen guten Flüssigkeitshaushalt sorgen. Während des Unterrichts wird auf das Trinken verzichtet. Ashtanga Yoga ist für ernsthaft interessierte Yogaschüler gedacht, die es nicht als Lifestyle Produkt ansehen. Erst über das Üben eines längeren Zeitraums entfaltet sich die Schönheit der Blüte des Ashtanga Yoga im vollen Umfang. 

Geführte Klasse / Led Class

Die Schüler werden in einem gleichmäßigen Atem- und Bewegungsfluss durch die erste Serie im klassischen so genannten 'count through' geführt. Der Hauptfokus liegt auf der Beobachtung der Vinyasa hinsichtlich der Anzahl der Atmung, Drishtis, Bandhas und den Übergängen zwischen den Asanas. Die Klasse ist nicht dazu gedacht, Grundkenntnisse der einzelnen Positionen zu vermitteln. Die Aufmerksamkeit, Koordination und Kondition werden in dieser Klasse geschult.
Der vorherige Besuch der Mysore Klassen, sowie ein eigenständiges Praktizieren bis Navasana ist Voraussetzung für die Teilnahme. 

Selfpractice

In dieser Stunde befindet sich kein Lehrer im gewohnten Sinne im Raum. Jeder übt für sich alleine ohne Hilfestellung von außen- der Lehrer oder Karma Yogi übt mit. Grundvoraussetzung zur Teilnahme an dieser Stunde sind natürlich die Kenntnisse der Übungsabfolge. Diese Stunden sind einfach toll für das gemeinsame Üben und Wachsen in einer sehr ruhigen und konzentrierten Umgebung. Mitglieder mit 10er Karten können kostenfrei üben.